Sie sind hier: Angebote / Sanitätsdienst

Jetzt spenden

Helfen Sie uns zu helfen. Weitere Informationen

Ansprechpartner

Einsatzleitung Sanitätsdienste

Daniel Di Girolamo

Tel: 0176-30347487

daniel.digirolamo@drk-remshalden.de

 

 

 

Gruppenleiter

Maurice Karpf

maurice.karpf@drk-remshalden.de

 

 

 

 

Kontakt

DRK-Ortsverein 

Remshalden


Alfred-Klingele-Str.35

73630 Remshalden

Telefon 07151-75398

info@drk-remshalden.de

 

Bereitschaft

bereitschaftsleitung@drk-remshalden.de 

Ausbildung

ausbildung@drk-remshalden.de

Jugendrotkreuz

jugendrotkreuz@drk-remshalden.de

Sozialarbeit

sozialarbeit@drk-remshalden.de

Sanitätsdienst

D.Di Girolamo/DRK Remshalden

Sportveranstaltungen, Straßenfest oder Eselrennen : Wo viele Menschen aufeinander treffen, gibt es zahlreiche kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind sich das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht. All dies sind Veranstaltungen, bei denen Sie auf unsere hilfsbereiten Sanitäterinnen und Sanitäter treffen können.  – der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe.

Bei jeder Veranstaltung besteht das Risiko das sich ein Besucher, Akteur oder Mitarbeiter eine Verletzung zuzieht oder an einer akuten Krankheit erkrankt.

Eine fachgerechte erste Versorgung eines Notfallpatienten ist oft entscheidend für den Erfolg der weiteren klinischen Maßnahmen und die Chancen des Erkrankten die Situation ohne bleibende Schäden zu überstehen.

Der Sanitätsdienst ist somit ein wichtiger Punkt in der Rettungskette.

Diese Meinung vertreten inzwischen auch die Ordnungsämter. Diese sehen den Sanitätsdienst als wichtiges Glied im vorbeugenden Zivil- und Katastrophenschutz. So ist eine Veranstaltung ohne Sanitätskonzept meist nicht genehmigungsfähig.

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Das Bild der Einsatzkräfte hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Sprach man früher von den "Pflasterklebern mit Ihren Umhängetaschen", so werden heutzutage Helfer eingesetzt, die eine lange Ausbildung durchlaufen haben. Das Material hat sich von der Umhängetasche und Trage zum komplett ausgestatteten Rettungswagen gewandelt. So dürfen unsere Helfer heutzutage eine sog. Frühdefibrillation eigenständig durchführen. Bis vor wenigen Jahren war dies noch undenkbar, da es sich hierbei um eine rein ärztliche Maßnahme handelte. Der Fortschritt in der Medizin sowie die ständige Aus-, Fort- und Weiterbildung unseres Personals hilft uns den Standard immer weiter zu verbessern.

Für eine individuelle Einsatzplanung und Erstellung einer Gefahrenanalyse (u.a. zur Vorlage bei den Ordnungsbehörden) stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Besetzung


Minimal besetzen wir einen Sanitätsdienst mit 2 Sanitätshelfern und folgender Grundausstattung:

  • Notfallkoffer od. Rucksack nach DIN 13155
  • Sauerstoffbehandlungsgerät
  • AED-Gerät (automatischer externer Defibrillator)
  • Mobiltelefon oder Funk zur Leitstelle


Die Anzahl der eingesetzten Helfer und Fahrzeuge wird nach den Vorgaben des DRK Landesverbandes Baden-Württemberg mit Hilfe einer Gefahrenanalyse berechnet (Maurer-Algorithmus nach Dipl.-Ing. Klaus Maurer).

Der DRK Ortsverein Remshalden führt aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen keine Sanitätsdienste unterhalb dieser Mindeststandards durch.

 

Kosten

Zur ordnungsgemäßen Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben müssen die Rotkreuzverbände erhebliche finanzielle Investitionen tätigen. Unser DRK-Ortsverein wird nicht durch öffentliche Gelder finanziert. Die Kosten unserer Dienstleistungen müssen wir also vollständig aus eigenen Mitteln decken. Diese sowohl im Bereich der materiellen Vorhaltungen und Pflege der Ausstattung, Einsatzbekleidung, sowie der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Einsatzkräfte. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir die Kosten an Sie als Veranstalter weitergeben. Das kann auch in Form einer Spende erfolgen. Mit Ihrer Finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, auch weiterhin eine professionelle Erste Hilfe und Versorgung zu gewährleisten.

Fragen Sie uns nach unseren Bedingungen und den aktuellen Abrechnungssätzen.

 

Wie kann ein Sanitätswachdienst gebucht werden?

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an - etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Formular, um den Sanitätsdienst anzufordern.

Wir erstellen Ihnen ein Individuelles Angebot, das für Ihre Veranstaltung zugeschnitten ist.

Ihr Ansprechpartner für die Planung und Organisation von Sanitätsdiensten ist Herr Daniel Di Girolamo, erreichbar per Mail unter sanitätsdienste@drk-remshalden.de